Shea butter | Benefits, usage & tips


Einige von euch haben vielleicht schon mal in TV-Shows von den tollen Effekten von Sheabutter gehört oder sind im Internet bei der Suche nach natürlichen Produkten für die eigene Haut über Sheabutter-Produkte gestolpert – und wenn ihr das hier lest, habt ihr glücklicherweise den Weg zu uns gefunden. Damit ihr noch mehr über Shea erfahrt und gleich bei uns bleibt, haben wir hier für euch ein paar Background-Infos zu Sheabutter und der Shea-Frucht zusammengestellt. 😉                     
Genau wie ich selbst hat auch der Shea-Baum (manchmal wird er auch Karitébaum, Sheanussbaum, Schibutterbaum,  Schibaum oder Afrikanischer Butterbaum genannt) seine Wurzeln in Westafrika in der Nähe des Äquators. Deswegen sind die vielfältigen Vorzüge und die positive Wirkung von Shea in großen Teilen Afrikas seit vielen Generationen bekannt und werden u.a. als heilende und schützende Cremes genutzt. Der Karitébaum, der in den dortigen Savannengebieten wächst, kann bis zu 20m hoch werden. Aus den nussartigen Früchten, die botanisch gesehen Beeren sind, wird die Shea-Butter gewonnen.  Traditionell werden die Nüsse mit einem Stößel zu einer braunen, schokoladenähnlichen Masse gestampft.  Danach wird die Masse weiterverarbeitet, bis eine schaumige Fettmasse entsteht, die sich vom Wasser trennt – diese Masse ist die eigentliche Butter aus Shea. In ihrem ursprünglichen Zustand ist sie gelblich bis hellbraun und kann auch so unraffiniert verwendet werden.
Allgemein gesprochen, hilft Sheabutter dabei, unsere Haut zu schützen. Zudem hat sie  eine entzündungshemmende und wundheilende Wirkung. Das Allantoin hat einen zellgenerierenden Effekt und sorgt damit dafür, dass die Haut nicht so schnell altert.  Dank eben jenem Allantonin, Vitamin E und Beta-Karotin hilft Sheabutter auch bei kleineren Hautirritationen. Als Pflege für die Haare angewendet, spendet Sheabutter der Kopfhaut Feuchtigkeit und stärkt gleichzeitig die Haarwurzeln. Zudem verbessert sie die Elastizität der Haare, schützt die Spitzen und verleiht ihnen mehr Glanz. Da Sheabutter extrem hautfreundlich und schonend ist, kann sie sogar von Menschen genutzt werden, die Neurodermitis, Seborrhea, Rosacea oder Akne haben. Gerade diejenigen unter euch, die sensible, trockene Haut haben und mit lästigen Pickeln zu kämpfen haben, sollten Sheabutter probieren. Dieses Naturprodukt ist mild, verstopft die Poren nicht und lindert den Juckreiz. Aber gilt das auch für jeden Hauttyp? Klares „Ja“! Selbst als Balsam für spröde und rissige Lippen könnt ihr Sheabutter nutzen – wichtig, wenn der Winter mal wieder zu kalt ist! Aber auch, wenn ihr etwas zu lange in der Sonne wart.

Beste Grüße
Mariam  


1 comment


  • Brigitte

    Hallo liebes Miacosa-Team,
    den 1. Tiegel schenkte mir mein Sohn zu Weihnachten und ich war begeistert. Nun kam heute der 2. Tiegel an und freue mich, diese tolle Creme wieder zu benutzen. Diese Sheabutter ist nicht nur ergiebig, sondern für meine Haut super schön, ganz zu schweigen von dem tollen Duft. Kann ich nur weiter empfehlen. Vielen Dank. Eure Brigitte


Leave a comment


Please note, comments must be approved before they are published



English en